ausZEITnehmen ist das schulpastorale Angebot am Gymnasium am Rosenberg. Schule wird immer mehr zum Lebensraum der Kinder, besonders durch das achtjäh rige Gymnasium. Dabei können schulpastorale Angebote eine wichtige Rolle spielen. Sie sollen auf den Grundlagen des christlichen Glaubens ruhen:
In Gottesdiensten für Klassen, Jahrgangsstufen oder die ganze Schulgemeinde möchten wir mit unserem Pastoralteam Lob, Dank und Bitte Raum geben (Leiturgia). Wenn Menschen in bestimmten Lebenssituationen Hilfe benötigen, sollen sie durch schulpastorale Arbeit bei der Bewältigung ihrer Probleme unterstützt werden. Auch in Situationen von Tod und Trauer sollen Menschen durch die Schulpastoral Hilfe finden (Diakonia).
Im Reden und Handeln des Schulpastoralteams soll der christliche Glaube deutlich werden, ohne den Eindruck von Missionierung zu erwecken. Es geht dabei um die Authentizität der handelnden Personen (Martyria).
Leben kann aber auch nur durch Gemeinschaft (Koinonia) mit anderen gelingen. Da her ist auch die Schulpastoral am GAR gemeinschaftlich ausgerichtet.
Daraus ergeben sich folgende Leitlinien:
1. Schulpastorale Angebote sollen alle Menschen, die am Schulleben beteiligt sind, ansprechen können. Dabei muss auch die jeweilige schulische Situation berücksich tigt werden.
2. Alle Angebote müssen freiwillig von den TeilnehmerInnen besucht werden können.
3. Die schulpastorale Arbeit an der Schule ist immer Teamarbeit.
4. Alle Angebote, die in diesen Teams vorbereitet werden, sollen Menschen aller Religionen und Konfessionen ge genüber Gastfreundschaft gewähren.
4. Eine Vernetzung mit den örtlichen Gemeinden, der Seelsorgeeinheit Oberndorf und mit dem Jugendreferat des Dekanats Rottweil ist angestrebt.
5. Innerschulisch sind wir mit der Schulsozialarbeiterin, dem Bera tungslehrer und den beiden Vertrauenslehrern im Gremium „Wir für Euch“ verbunden, in dem wir gemeinsames Handeln miteinander abstimmen.
Schulpastoral heißt, als Christ am Lebensort Schule,  Glauben zu leben und andere einzuladen, mit dem Thema Glauben in Verbindung zu kommen. Dabei möchten wir die Schüler, Eltern und Lehrer dort erreichen, wo sie sich in ihrer Lebenssituation befinden. Unsere schulpastoralen Angebote sollen daher lebensnah und aktuell sein.