Dieses Jahr hat die 10. Jahrgangsstufe unseres Gymnasiums mal wieder Ihr Bogy-Praktikum absolviert. Sie konnten eine Woche lang vom 26.10.15 bis zum 30.10.15 einen Beruf ihrer Wahl erkunden, um festzustellen, ob sie diesen Beruf später wirklich ausüben wollen oder ob in der Theorie doch alles anders ist als in der Praxis.

Den meisten ist aufgefallen, dass ihre Vorstellungen von dem Beruf ganz anders gewesen sind. Viele haben zum Beispiel mit einem höheren Gehalt gerechnet oder sie haben gemerkt, dass doch viel von den Kollegen und dem Arbeitsklima abhängt, denn wenn man mit seinen Mitarbeitern nicht klar kommt, macht einem der Job auch keinen Spaß.
Manchen ist auch klar geworden, dass die ganze Berufsrichtung gar nichts für sie wäre. Dennoch haben einige auch einen Beruf gefunden, den sie gerne einmal nach der Schule ausüben wollen. Die meisten aber überdenken ihren Berufswunsch noch einmal, denn mit den Einblicken aus dem Praktikum und den eigenen Erfahrungen sieht man den Job doch anders als zuvor.  Alles in allem kann ich nur sagen, dass das Praktikum sich wirklich  gelohnt hat, denn wenn man seinen Traumjob noch nicht gefunden hat, weiß man wenigstens, was man nicht machen will.

Violetta Mir , 10 b