Hier finden Sie Beiträge aus dem Schuljahr 2013/14.

Die WM vorbei, aber trotzdem noch Kribbel in den Beinen?
Die SMV des Gymnasiums am Rosenberg wusste Abhilfe gegen das Absinken des Adrenalinpegels nach der Weltmeisterschaft:
Sie organisierte kurzerhand ein Fußball -Turnier für die Schülerinnen und Schüler. Bei schönstem Sonnenschein und bester Laune traf sich die Schulgemeinschaft im Stadion und trug - eingeteilt in Altersklassen - so manches spannende Match aus.

Hier geht's zur Bildergalerie.

Vom 30. Juni bis 4. Juli 2014, waren wir, die Klasse 6c, zusammen mit Frau Flaig und Herrn Wehrle im Schullandheim in Menzenschwand. Menzenschwand ist ein Ortsteil der Stadt St. Blasien und liegt auf 850 bis 1350 m Höhe direkt im Naturschutzgebiet Feldberg.

Wie funktioniert eine Achterbahn? Welche Kräfte muss ich beachten? Aus welchem Material kann ich das beste Modell bauen? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigte sich die Klasse 8b über mehrere Wochen hinweg in NWT. Ziel war es, eine perfekte Kugelbahn mit möglichst einfachen Materialien zu bauen und vielleicht noch einen Looping zu integrieren. Die Vorgaben kamen von der Ingenieur-Kammer Baden-Württemberg, die in diesem Jahr den Wettbewerb LoopING ausgelobt hatte.

Kann man Musikinstrumente selbst bauen? Für die Achtklässler des Gymnasiums am Rosenberg steht dies im Fach NWT auf dem Stundenplan. Für ihre Jahresarbeit sollen die Schüler in Kleingruppen eigenverantwortlich Instrumente entwerfen und fertigen. Der Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt:

Wer noch kein Lederarmband der Schülerfirma ReGARlitos besitzt, sollte sich beeilen:

Es gibt noch ein paar wenige Verkaufstermine, z.B. zum Frühjahrskonzert des Gymnasiums am 21. Mai.

Lesen Sie hier den Artikel, der im Schwarzwälder Boten erschienen ist.