… dann wisst ihr, dass eure Stimme an der richtigen Stelle entsteht, nämlich ganz vorne im Mund. Warum das wichtig ist, erfuhren die Schüler des Musik-Kurses im Vortrag von Logopädin Christina Keller aus Aistaig.

Dass die Stimme ein wichtiges Werkzeug ist, wissen alle Lehrer.
Dass das Thema „Stimme und Sprechen“ nicht nur Lehrer etwas angeht, sondern auch für Schüler interessant sein kann, zeigte sich am Dienstag, den 11.2.14.
Um dem Musik-Kurs der Jahrgangsstufe 12 dieses Thema nahe zu bringen, hatte Musiklehrer Thomas Schneider die Logopädin Christina Keller eingeladen. Sie hielt eine Doppelstunde lang einen Vortrag, in dem sie die Schüler mit der Anatomie der Stimmentstehung vertraut machte und ihnen auch gesundheitliche Probleme aufzeigte, die das Sprechen beeinträchtigen können.
Sie erfuhren unter anderem, wie sich die Stimme im Laufe des Lebens verändert und dass dies nicht nur im Stimmbruch in der Pubertät geschieht. Die Schüler und Schülerinnen durften auch selbst Stimmübungen machen und bekamen von der Expertin viele gute Tipps, wie sie ihre Stimme schonen können, damit sie lange gesund bleibt.