Kann man Musikinstrumente selbst bauen? Für die Achtklässler des Gymnasiums am Rosenberg steht dies im Fach NWT auf dem Stundenplan. Für ihre Jahresarbeit sollen die Schüler in Kleingruppen eigenverantwortlich Instrumente entwerfen und fertigen. Der Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt: Neben dem begrenzten Budget ist schließlich die einzige Vorgabe, dass am Schulfest vor den Sommerferien auf dem Instrument gespielt werden kann.

Da trifft es sich natürlich ausgezeichnet, dass die Schule mit der Mister Music GmbH aus Schramberg einen Experten in Sachen Instrumentenbau an ihrer Seite weiß. Die Kooperation des Gymnasiums am Rosenberg mit Mister Music besteht schon im vierten Jahr und bietet den Achtklässlern in jedem Schuljahr die Möglichkeit, das Thema Akustik in NWT ganz praktisch zu erkunden.
Bereits im Februar leitete Herr Deuringer, Geschäftsführer der Mister Music Blasinstrumente GmbH, mit einem spannenden Vortrag das Thema „Schall und Lärm“ für beide NWT Klassen ein. Mitten in der Bauphase bekamen die Schüler nun die Möglichkeit, bei einer Exkursion vor Ort die beeindruckenden Verkaufsräume und Werkstätten der Kooperationsfirma kennen zu lernen. Die Schüler nutzten die Chance, beim Studium der Profiinstrumente weitere Ideen für ihre eigenen Produkte zu sammeln und konnten zudem noch letzte Besorgungen tätigen.

Selbstverständlich holten sich die Schüler auch noch ultimative Tipps ein, bevor es in den nächsten Wochen im Werkraum des Gymnasiums auf die Zielgerade der Fertigstellung geht.