Die Klassenstufe 11 hat mal wieder eine tolle Schulfasnet auf die Beine gestellt. Das Thema war Horror, auch gut zu erkennen am Programmpunkt "Männerballett".

 

Am 12. Februar, dem Schmotzigen geisterten Vampire, Spinnen, undefienierbare Gruselgestalten, Bettlakengespenster, Zombies, Teufel und (B)engele durch das Schulhaus. Die Schulfasnet wurde dieses Jahr von den 11ern organisiert. Von der ersten Stunde bis zur dritten Stunde war zwar noch Unterricht, aber viele waren schon vom Fasnetsfieber angesteckt und vor allem die Mädchen standen vor dem Spiegel und überlegten, ob roter oder schwarzer Lippenstift besser wäre… die Lehrer dagegen sah man selten verkleidet. Zum Glück ließ sich Herr Kurz dazu überreden, jedem Lehrer ohne Verkleidung eine Rudolf-the-red-nosed-reindeer-Nase mit Schminke zu malen. Und so sahen die Lehrer auch über vergessene Arbeitsblätter hinweg… S' isch Fasnet!

Ein Höhepunkt des Programms war wieder einmal "Herr Rothe singt" mit Rammstein. Aber auch die Selbsthilfegruppe der Lehrer war ein großer Erfolg. Vielen Schülern wurden die Augen über die Eigenarten der Lehrer geöffnet (siehe Frau Zorob: "Das muss ich gleich kommentieren! (…) mein Mann ist natürlich Chefarzt! Und meine Tochter heiratet bald… über Brautkleider bin ich nun bestens informiert! (…) Schüler fragten mich, ob ich eine Louis Vuitton habe, aber da gibt es ja so viele Imitate, da muss schon was anderes her!")

Dann gab es natürlich auch die obligatorischen Tänze: den Tanz der 5er und 6er, (T)raumschiff Surprise und das Männerballett, auch sehr unterhaltsam und sehr passend zum Thema (Herr Malow war in Tutu und Elfenflügelchen anzutreffen!)

Ein Glück, dass die Schulfasnet des GaR dieses Jahr gerettet werden konnte, mangels Auftritte wird die Schulfasnet wohl nicht mehr lange Bestand haben. Trotzdem war es eine echt tolle Halloween-Schulfasnet mit Spinnenweben, Kunstblut und anderem Halloweenzubehör. 

Und hier geht's zur Fotogalerie...

Mara Fischer und Hannah Scheuble