Schüler machen Kunst - und keiner merkt's? Doch! Denn die Kunstwerke, die die Schüler der Oberstufenkurse geschaffen haben, sind es durchaus wert, beachtet zu werden. Normalerweise stellen Schüler ihre Kunstwerke in den Schaukästen im Schulhaus aus und das war's.

Warum aber nicht eine Kunstausstellung machen? Eltern, Lehrer und Mitschüler einladen? Und am Ende sogar ein Werk verkaufen?
Das dachten sich die Oberstufenschüler um Kunstlehrerin Claudia Schmidt. Daher fand am 6. November im Foyer des Fachklassenbaus die Ausstellung "26 shapes of Oberndorf" statt, in den Werken der Oberstufenschüler einen angemessenen Rahmen gab.

Die Lokalpresse berichtete - hier geht's zum Artikel.