Das BioLab ist ein LKW, in dem ein modernes Gentechniklabor der Sicherheitsstufe S1 eingebaut ist. Die Baden-Württemberg-Stiftung und die Chemie-Verbände Baden-Württemberg ermöglichen den Besuch dieses Hightechlabors an Schulen.


Anfang Oktober machte das BioLab Station in Oberndorf, in dem Schülerinnen und Schüler der Kursstufe am GaR interessante Experimente durchführen konnten. Die Schüler durften unter Anleitung zweier netter Wissenschaftler DNA aus ihrer Mundschleimhaut extrahieren und mit modernsten Apparaten eine Polymerase-Kettenreaktion zur Vervielfältigung von Erbmaterial durchführen. Mit viel Eifer pipettierten sie vorher mit Chemikalien vermischte DNA in die Taschen eines Gels, um die unterschiedlich langen DNA-Stücke dann mit Hilfe der Agarose-Gelelektrophorese aufzutrennen und mit UV-Licht sichtbar zu machen. Als „Kriminaltechniker“ kamen sie so mit dem genetischen Fingerabdruck einem Täter auf die Spur.

Das BioLab ermöglichte den SchülerInnen einen beeindruckenden Einblick in die Welt der Biotechnologie und der Laborarbeit.