Einen gelungenen Kontrast zum gewohnten Unterricht stellte für die Leistungskurse Geschichte der Jahrgangsstufen 11 und 12 des Gymnasiums am Rosenberg die Studienfahrt nach Leipzig und Dresden vom 13.02. bis zum 16.02.2019 dar. Begleitet von einem Jugendoffizier der Bundeswehr, Hauptmann Stefan Gram, sowie den Lehrern der Kurse Jérôme Malow und Dr. Ulrike Denne, begaben sich die Schüler auf eine Exkursion auf den Spuren der deutsch-deutschen Geschichte und der Bedeutung von Freiheit und Sicherheit für Deutschland.

Vergangene Woche besuchten die beiden 9. Klassen des Gymnasiums am Rosenberg die Gedenkstätte Dachau. Auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers bekamen die Schüler einen Eindruck davon, was es bedeutete, zur Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und eingesperrt zu werden.

Am Dienstag, den 7. Juli 2015 trafen sich alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 morgens am Stadtgarten um gemeinsam mit ihren Geschichtelehrern Herr Danner, Herr Kurz und Frau Weber nach Dachau zu fahren.

Am Morgen des 14. Juli 2017 machte sich unsere 9. Klassenstufe mit dem Bus auf den Weg nach Dachau bei München, um dort gemeinsam mit ihren Geschichtslehrern Frau Weber und Herr Malow ein ehemaliges Konzentrationslager zu besichtigen.
Dieser Ausflug hinterließ bei allen einen bleibenden Eindruck.