Am Dienstag, den 30. Januar 2018 besuchten die zweistündigen Musikkurse der Oberstufe des Gymnasiums am Rosenberg die barocke Oper „Ariodante“ von Georg Friedrich Händel.

Am Donnerstag und Freitag gab die Musical-AG des Gymnasiums am Rosenberg zwei hinreißende Aufführungen ihrer „Götterolympiade“ zum Besten. Mit spürbarer Begeisterung spielten und sangen die Mädchen und Jungen aus den Klassenstufen 5-8 ihr neues Stück, an dem sie mit ihrer Musiklehrerin Christine Haueisen seit Beginn des Schuljahres geprobt haben.
Dass wir Menschen alle unsere Talente haben, die aber höchst unterschiedlich verteilt sein können und uns damit alle individuell machen, ist die Kernaussage des unterhaltsamen Singspiels.

… das erlebten die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe I und weitere interessierte Schülerinnen der Klassenstufe 9.
Bereits im Rahmen der Unterrichtseinheit „OPER“ gewannen die Schülerinnen und Schüler der beiden zweistündigen Musikkurse der Jahrgangsstufe 11 einen umfassenden Einblick in die Operngeschichte. Sie untersuchten die Opernvertonungen des Orpheus-Mythos seit Beginn der Operngeschichte.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Klosterkirche am Donnerstag, den 18. Mai, so zahlreich war das Publikum der Einladung des Gymnasiums am Rosenberg zum alljährlichen Frühjahrskonzert gefolgt. Die ganze Schulgemeinschaft hatte ihren Anteil daran, denn die musikalischen Beiträge reichten von Klasse 5 bis hin zur Jahrgangsstufe 12.

Einen besonderen Schuljahresabschluss bot sich den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 7. Am Montag, 18.Juli 2016 besuchte uns Andreas Kuch aus Weimar, der die Siebtklässler gekonnt in die Grundlagen des Beatboxens einführte. Auf diese Weise lernten die Schülerinnen und Schüler ihr körpereigenes Instrument, ihre Stimme, ganz neu kennen.