Die Qualifikation für das Bezirksfinale bei Jugend trainiert für Olympia ist geschafft!
Wie schon im vergangenen Jahr durften die Mädchen des Gymnasiums am Rosenberg beim Bundeswettbewerb „Jugend Trainiert für Olympia“ im Geräteturnen teilnehmen. Voller Begeisterung waren gleich zwei Mannschaften aus Klasse 5 und 6 beim Wettkampf II und IV der Kreismeisterschaften in Spaichingen am Start.

Die Turnermädchen waren höchst motiviert und konnten an den Geräten Reck, Balken, Sprung und vor allem am Boden mit glänzenden Leistungen aufwarten. Bei guter Hallenatmosphäre und harmonischer Stimmung in der Mannschaft konnten sich die Schülerinnen aus Klasse 6 gegen wesentlich ältere Konkurrentinnen durchsetzen und sich mit dem ersten Platz die Qualifikation für das Bezirksfinale in Dunningen sichern. Die jüngsten Teilnehmerinnen aus Klasse 5 konnten krankheitsbedingt nur zu dritt antreten, so dass kein Streichergebnis möglich war. Jedoch bewiesen die Mädchen Nervenstärke und belegten den zweiten Platz von fünf angetretenen Mannschaften, was ebenfalls die Qualifikation für die nächste Runde bedeutet.

Betreut wurden die Mannschaften von den Schülerinnen Lena Wagner und Ana Peric aus Klassenstufe 10. Ebenfalls eine Zehntklässlerin des GaR, Stephanie Gemerling, war als Kampfrichterin beim Wettbewerb eingesetzt.

Wir gratulieren den Mädchen und ihren Betreuerinnen herzlich und drücken die Daumen für die nächste Runde!