Aktualisierung: 28.11.2022, 16:30 Uhr

Aktualisierung: 28.11.2022, 16:30 Uhr

Oberstufe des Gymnasiums mit Tablets ausgestattet



Die Digitalisierung macht weiter Fortschritte am Gymnasium am Rosenberg. Nachdem im Zuge der Bauarbeiten bereits das gesamte Schulhaus mit WLAN ausgestattet worden ist, war es nun Zeit für den nächsten Schritt: die gesamte Oberstufe des Gymnasiums ist mit Tablets ausgestattet worden.
Weiterlesen...

Was tun im Falle einer Corora-Erkrankung?

Generell gilt: Wer symptomatisch erkrankt ist, sollte auf jeden Fall auf den Schulbesuch verzichten.

Diese dringende Empfehlung gilt unabhängig davon, ob die Person mit dem Coronavirus, einem Influenzavirus oder einem anderen Krankheitserreger infiziert ist.

Des Weiteren gilt:

Seit Mittwoch, den 16.11.2022 gelten neue Regelungen bezüglich der Absonderung bei einer Corona-Erkrankung:

Die Absonderungspflicht wird durch eine Maskenpflicht ersetzt. Die Mund-Nase-Bedeckung (medizinische Maske oder FFP2-Maske) muss in den Innenräumen durchgehend getragen werden und auch im Freien, sofern ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Das gilt, so lange der Test positiv ist, mindestens aber 5 Tage.

Sport- und Musikunterricht

Mediziner raten von körperlicher Belastung während einer Corona-Infektion ab. Daher sollten positiv getestete Schülerinnen und Schüler nicht am Sportunterricht teilnehmen.

Blasinstrumente dürfen nicht gespielt werden, man darf mit Maske singen.

Leistungsmessung / Klassenarbeiten

Die Schülerinnen und Schüler, die der Maskenpflicht unterliegen, können entscheiden, ob sie die Klassenarbeit schreiben.

Sollten sie das Tragen der Maske als so belastend empfinden, dass sie sich nicht in der Lage sehen, die volle Leistung zu erbringen, gelten sie als entschuldigt. Das setzt allerdings voraus, dass ein offizieller positiver Schnelltest oder PCR-Test vorliegt. Ein Selbsttest genügt hierfür nicht.

 

Auf der Seite der Landesregierung finden Sie die Corona-Verordnung mit den Regelungen zur Absonderung.
 
Sie können die aktuellen Änderungen auch hier auf der Seite des Kultusministeriums einsehen.