Das Schulleben am GaR ist so bunt und vielfältig wie seine Schülerinnen und Schüler.

Einen Ausschnitt der Aktionen, die am GaR stattfinden, präsentieren wir Ihnen hier.

Aufregend ist es für die Viertklässler, sich zu entscheiden, an welcher Schule sie nach den Sommerferien weiterlernen wollen. Eine gute Entscheidungshilfe bot am Freitag der Tag der offenen Tür am Gymnasium am Rosenberg.

Das Gymnasium am Rosenberg hat seit letzter Woche einen neuen Kooperationspartner. Die Tanzschule Gayer, die seit 2016 auch in Oberndorf in der Oberstadt ansässig ist, unterstützt die Arbeit des Gymnasiums durch die Gestaltung einer Unterrichtsstunde zum Thema „Gesellschaftstänze“ und wird sich ebenfalls – wenn das von den Schülerinnen und Schülern gewünscht und angenommen wird – in die Gestaltung der Projekttage einbringen. Peter und Jasmin Gayer freuen sich zusammen mit dem stellvertretenden Schulleiter Dirk Weigold und der Abteilungsleiterin Anne Pahlke sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Eine Premiere war die Veranstaltung im Schülercafé des Gymnasiums am Rosenberg: Harald Ginter, Leiter des Hochbauamts, stellte vor Vertretern der Schülerschaft die Umbaupläne für die Pausenhalle des Gymnasiums vor. Weil es schon in den Osterferien mit der Renovierung losgehen soll, war es höchste Zeit, mit denjenigen ins Gespräch zu kommen, die die Maßnahmen am meisten betreffen: die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums.

Die Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums am Rosenberg organisiert unter dem Motto "Helden der Kindheit" auch in diesem Jahr wieder die Schulfasnet am Schmotzigen.
Verkleidung ist unbedingt erwünscht!

Wichtiger Hinweis:
Es werden dringend noch Auftritte gesucht!!! Bitte meldet euch bei der Jahrgangsstufe 11, wenn ihr einen Beitrag zum Programm habt.